BBB direkt

Leitfaden für die Erstellung eines Geschäftsplanes

Für die Beurteilung Ihres Vorhabens benötigt die Bürgschaftsbank Bremen GmbH einen aussagefähigen Geschäftsplan. Wir empfehlen Ihnen, sich diesbezüglich mit der zuständigen Kammer: Handelskammer in Bremen (Link), Handwerkskammer in Bremen (Link) oder dem RKW Bremen (Link) sowie dem RKW Bremerhaven (Link) in Verbindung zu setzen. Die Beratungskosten werden insbesondere bei Existenzgründungsfinanzierungsvorhaben subventioniert. Ihr Geschäftsplan sollte Aussagen zu nachstehenden Punkten enthalten:

Das Gründungsvorhaben

  • Kurzbeschreibung
  • Erfolgsfaktoren, Risiken, Ziele

Unternehmensleitung

  • Wer sind die handelnden Personen ? Wie sind ggf. die Aufgaben verteilt ?
  • Fachliche Qualifikationen, Branchenerfahrung
  • Kaufmännische Kenntnisse

Unternehmensform

  • Rechtsform
  • Haftungsverhältnisse

Produkt / Dienstleistung

  • Produktbeschreibung
  • Kundennutzen
  • Stand der Entwicklung
  • Voraussetzungen für die Aufnahme des Geschäftsbetriebes

Standort / Lage

  • Beschreibung, Standortanalyse
  • Verkehrsanbindung
  • Kundenfrequenz

Markt / Wettbewerb

  • Branche, Wettbewerb, Kunden

Marketing/Vertrieb

  • Marketingstrategie
  • Vertriebskonzept
  • Absatzförderung/Werbung

Umsatz- und Ertragsvorschau (für min. zwei Jahre)

  • Umsatzkalkulation
  • Rentabilitätsvorschau
  • Investitionsplanung
  • Personalplanung

Kapitalbedarf und Finanzierung

  • Liquiditätsplanung
  • Eigenkapital
  • Programmkredite