BBB direkt

für Existenzgründer und Unternehmen mit geringem Kreditbedarf

Die Bürgschaftsbank Bremen GmbH übernimmt auf Basis der jeweils gültigen Richtlinien sowie unter Beachtung der Beihilferegeln der Europäischen Union Ausfallbürgschaften für Kredite an kleine und mittlere Unternehmen in Bremen und Bremerhaven, wenn bankübliche Sicherheiten nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen.

Das Programm BBB direkt richtet sich vordergründig an Existenzgründer, die für die Finanzierung ihres Vorhabens noch keine Hausbank gefunden haben. Bestehende Unternehmen können ebenfalls gefördert werden. Der Antrag ist direkt an die Bürgschaftsbank Bremen GmbH zu richten. Hiermit soll insbesondere Gründern bzw. Unternehmen mit kleinvolumigem Kreditbedarf der Zugang zu den Geschäftsbanken erleichtert werden.
Kreditobergrenze EUR 100.000,00
Investitionen, Betriebsmittel u. Betriebsübernahmen max. 80 %
bei klassischen Existenzgründungen (für alle Verwendungszwecke) max. 70 %
Einmaliges Bearbeitungsentgelt * 1,5 % min. EUR 500,00
Laufende Avalprovision 1,5 % p.a.
Berechnungsgrundlage Kreditbetrag

Konditionen zzgl. der gesetzlichen MwSt.

* fällig bei Antragstellung

Was genau wird verbürgt?

Verbürgt werden Kredite jeglicher Art, wie bspw. für Investitionsvorhaben, Existenzgründungen sowie Unternehmensnachfolgen. Kontokorrent- und Avalkredite sowie Leasinggeschäfte werden ebenfalls verbürgt. Bereits bestehende bzw. in Anspruch genommene Kredite können nachträglich nicht
verbürgt werden. Sanierungen sind ebenfalls von der Verbürgung ausgeschlossen.

Bitte beachten Sie auch die weiteren Informationen: